Cappuccino Dessert im Glas



Frohes neues Jahr ihr Lieben!

Ich muss sagen, das Jahr 2018 ging so schnell vorbei und gerade die letzten Tage war ich wirklich sehr erschöpft. Vielleicht war mir deshalb auch so wenig nach Weihnachten und Silvester. 

So ganz motiviert und voller Elan bin ich noch immer nicht. Dafür scheint vermutlich zu wenig die Sonne und da helfen ja wohl nur leckere Desserts und ganz viel Schokolade. Von wegen neue Vorsätze, Sport und weniger Süßigkeiten! Das zieht ja so gar nicht bei mir!


Ein paar Dinge habe ich mir dennoch vorgenommen: Ich möchte mich wieder besser organisieren (also den Taschenkalender nicht nur einen Monat richtig führen), mehr machen, was ICH mag und mich weniger von anderen und anderem aus dem Gleichgewicht bringen. 
Auch für meinen Blog habe ich mir einiges vorgenommen. Mehr Marzipan, leichte Rezepte, die lecker aussehen und auch so schmecken und alles wieder etwas zuckersüß, so dass es zu mir passt. 

Mal sehen was ich davon so umsetzen werde. 


Jetzt gibt es aber endlich endlich wieder ein neues köstliches Dessert für alle, die nicht genug von Kaffee bekommen. 
Ich selbst trinke ja gar keinen Kaffee (waaaas?), aber ich liebe den Geschmack in Kuchen und Pralinen! Am liebsten verwende ich immer Espresso, weil der stärker ist, aber Kaffee geht auch. 


Cappuccino Dessert im Glas

für 5 bis 6 Gläser á 250 ml

Zutaten:

- 125 g Mascarpone
- 250 g Quark (20%)
- 200 g Sahne
- 12 Cantuccini Kekse
- 60 g Puderzucker
- 120 ml gekochter Espresso 
(oder 120 ml Wasser und darin 
2 EL Instant-Espressopulver aufgelöst)
- 100 ml gekochter Espresso oder Kaffee


Zubereitung: 

1. Espresso/ Kaffee kochen und abkühlen lassen. 
100 ml Kaffee oder Espresso in eine flache Schale geben. 

2. Sahne mit Puderzucker steif schlagen. Die Hälfte in eine Spritztülle 
füllen und in den Kühlschrank legen. 
Mascarpone und Quark mit dem Handmixer verquirlen. Espresso dazugeben und mit einem Kuchenspatel unterrühren. 
Restliche Sahne unterrühren.

In den Kühlschrank stellen.  

2. Die Cantuccini Kekse in den Espresso/ Kaffee in der flachen Schale tunken 
und in die Gläser verteilen. 
Die Kaffeecreme darüber verteilen. 

Ich mache das gerne mit Hilfe eines Spritzbeutels, aber es geht auch mit einem Löffel.

Zum Schluss noch etwas Sahne verteilen und fertig. 


Das Dessert kann noch mit Kekskrümeln oder Schokolade verziert werden. 
Bis zum Verzehr einfach in den Kühlschrank stellen
und kalt genießen. 

Das Dessert kann man prima am Vortag vorbereiten und im Kühlschrank hält 
sich die Creme auch 2 Tage. Vielleicht auch 3, aber da war sie schon alle!


Zuckersüße Grüße

Eure Fräulein Zuckerbäckerin







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://fraeulein-zuckerbaeckerin.blogspot.com/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.