Kaffee Mousse Gespenster ohne Ei



Wie steht ihr denn zum Thema "Halloween"? 
Mein liebster Feiertag ist ja Weihnachten. Ich liebe den Duft von Keksen, die Musik und die festliche Dekoration und Beleuchtung. Es wird alles ruhiger und besinnlicher und man verbringt viel Zeit daheim mit Freunden und Familie. 

Den Herbst mag ich auch gern. Ich mag es, dass sich die Blätter verfärben. Langsam wird es schneller dunkel und dem Regen kann man gemütlich daheim mit einer Tasse Tee lauschen. Und wenn dann manchmal die Sonne rausschaut und alles in ein goldenes Licht taucht, macht mich das sehr glücklich und auch dankbar. 


Das tolle an Feiertagen und Festen ist doch, dass man ihn mit lieben Menschen verbringen kann und da gehört doch immer auch etwas leckeres zu Essen dazu. 

Ich bin ein großer Fan von Schokolade. Das wissen die meisten von euch ja mittlerweile und dass ich lieber Tee als Kaffee trinke sicher auch. Dennoch mag ich den Geschmack von Kaffee in Desserts, wie im Tiramisu beispielsweise. 


Für Halloween habe ich mir etwas Feines für euch ausgedacht, was auch die größten Backmuffel ganz einfach hinbekommen werden. 
Ein leckeres Kaffee Mousse ohne Ei! 

Gut vorzubereiten und hält sich lange im Kühlschrank. Es ist unsagbar cremig und lecker schokoladig mit einem feinen Kaffeearoma. 
Dazu habe ich einfach Schokolade mit Kaffeearoma genommen, die halb weißen und braunen Tafeln. Und damit es aber nicht zu süß wird, habe ich das mit Bitterschokolade gemischt. 

Und da es ja Halloween ist, gibt es noch die Gruselversion (obwohl sie ja eher witzig als gruselig aussehen) mit den Äuglein. 


Kaffee Mousse Gespenster ohne Ei


Zutaten für 4 Personen: 

- 200 g Kaffee Schokolade
- 20 g Zartbitterschokolade (min. 70%)
- 200 ml Sahne
- 70 ml Milch

- 200 ml Sahne
- 1 EL Puderzucker
- 8 Zuckeraugen 


Zubereitung: 

1. Milch erwärmen in einem Topf erwärmen. Schokolade brechen und langsam bei geringer Hitze in der Milch auflösen. Dabei immer wieder umrühren.
 Kurz stehen lassen, damit die Masse abkühlt.

2. Sahne steif schlagen. Vorsichtig unter die Schokoladenmasse heben. 
Macht das ganz vorsichtig, damit ihr nicht die Luft aus der Sahne schlagt. 

3. Die Mousse auf 4 Gläser verteilen.
Alles mindestens 4 Stunden kalt stellen. 
Geht auch gut über Nacht. 

4. Vor dem Servieren Sahne mit Puderzucker steif schlagen und auf die Mousse verteilen. 
Die Zuckeraugen auf die Sahnehaube drücken und fertig. 


Das schmeckt sicherlich allen
und ist so so schnell gemacht. 

Passt auch sehr gut zu einem anderen Fest, allerdings dann ohne die Äuglein!

Wenn ihr kleine Gläser nehmt, reicht die Mousse auch für 6 Personen!



Zuckersüße Grüße

Fräulein Zuckerbäckerin

Kommentare:

  1. Das klingt lecker, aber gruselig sehen deine Gespenster nicht aus - ich finde sie eher niedlich :D

    Liebe Grüße
    Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathy,
      das finde ich auch :)) Die sind doch so niedlich und schmecken so lecker!

      Fühl dich gedrückt du Liebe!

      Zuckersüße Grüße
      Tuba

      Löschen

Ich freue mich über euer Feedback