Frühstück im La Maison du Pain (Werbung)




(Werbung*)
Man soll ja morgens essen wie ein Kaiser, mittags wie ein König und so weiter..
Ihr habt es vielleicht schon einmal gehört?

Der Spruch ist nicht von mir!

Aber ich denke gerne daran, denn ich liebööö Frühstück!



So ein langes, gemütliches Frühstück ist für mich wirklich das schönste. Aber auch sonst brauche ich täglich ein kleines Frühstück. 
Bei mir besteht das meist aus zwei Scheiben Toast, Butter, Käse und etwas Avocado. Das schmeckt einfach so so gut (und nein, das mache ich nicht für Insta, sondern weil es so gut schmeckt). 

Das sättigt mich gut. 
Denn wenn ich das Frühstück vernachlässige und stattdessen einfach später esse oder gar etwas Süßes, dann mampfe ich mich regelrecht durch den Tag! 

Wie ist das bei euch?
Was darf bei euch auf gar keinen Fall fehlen?



Mein Herzensmann macht am Wochenende immer Frühstück und da er ganz genau weiß, was ich mag, ist es auch das beste Frühstück überhaupt. Dazu hören wir Musik und starten langsam in den Tag. Das machen wir schon seit Jahren so und ich muss sagen, ich könnte da gar nicht mehr darauf verzichten. 

Aber manchmal ist es auch schön mal draußen zu frühstücken. 



Letztens durften wir im La Maison du Pain in Sachsenhausen (Frankfurt am Main) zu Gast sein und ein schönes Frühstück genießen. In der Regel sage ich Einladungen zu unpassenden Events ab oder aber ich berichte nicht darüber (da sie nicht zu mir und meinem Blog passen), doch das La Maison du Pain in Frankfurt besuche ich tatsächlich auch selbst häufig und sehr gern, denn ich mag Flammkuchen sehr sehr gern und dort gibt es wirklich leckeren Flammkuchen!
Frühstück hatte ich dort noch nie, deshalb freute ich mich auch schon darauf und durfte auch den Herzensmann mitnehmen. 

Auf der Karte finden sich kleine und große Frühstücksmöglichkeiten. Wir kombinierten das "Le Francais" und das "Le Grande Deluxe" und bekamen eine leckere Käseplatte mit Aufschnitt, Spiegelei und dazu geröstetes Brot (so lecker), Croissants und selbstgemachte Marmelade und wisst ihr was?



Die Marmelade und die Croissants waren wirklich hammermäßig gut. 

Natürlich waren auch die anderen Sachen sehr lecker, aber diese Marmelade haach!
Und dem Herzensmann gefielen die Croissants so so gut, dass sich der Korb so schnell leerte, so schnell konnte ich gar nicht gucken! 

Überraschenderweise war es wirklich belebt, doch dem Service merkte man das gar nicht an! Das gefiel mir sehr gut. Es war so entspannt und selbst wenn es mal länger dauerte, kam der Service und entschuldigte sich! Tatsächlich ist mir der Service genauso wichtig wie das Essen!



Wenn ihr mal Lust habt auswärts zu frühstücken (oder auch zu essen), dann kann ich euch das La Maison du Pain wärmstens empfehlen. Bisher war der Service immer unglaublich nett und charmant, das Frühstück lecker und wie die Flammkuchen duften, das müsst ihr selbst heraus finden!
Und außerdem gibt es auch leckere Törtchen dort!




Im Übrigen ist die Schweizer Straße (dort befindet sich das Café/ Bistro) auch wirklich sehenswert! Dort findet ihr nämlich noch einige Geschäfte und Restaurants und es macht einfach Spaß, dort spazieren zu gehen!



Zuckersüße Grüße

Eure Fräulein Zuckerbäckerin


* Vielen lieben Dank noch einmal, dass wir das leckere Frühstück genießen durften! Es war uns wirklich eine Freude und ein schöner Start in den Tag!
Achtung: Meine Meinung ist nicht gekauft, da ich kein Geld für diesen Post bekommen habe! Ich gehe einfach wirklich gerne ins La Maison du Pain nach Frankfurt. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über euer Feedback