Zitronentörtchen mit Himbeeren



Halli Hallo ihr Zuckersüßen, 

ich hatte eine recht anstrengende und vollgepackte Woche und wie das so ist, wenn man viel zutun hat, kommt noch viel mehr dazu!

Eine liebe Freundin hat eine Babyshower-Überraschungparty bekommen und als Backbloggerin wird natürlich von mir erwartet, dass ich etwas Süßes mitbringe! 
Allerdings hatten wir eine Autofahrt von 2 Stunden vor uns und da konnte ich nicht irgendetwas backen, sondern etwas Robustes, was die Autofahrt auch überlebt. 

Das Farbmotto war rosa und pink und da beschloss ich ein kleines Törtchen mit Zitrone zu backen und als farbliches Mittel Himbeeren zu verwenden. 
So kann man Creme schön und natürlich färben. 

Und dann noch ein paar Fähnchen und Blumen und fertig war das Törtchen. 


Das kann man natürlich auch zum Geburtstag oder zur Hochzeit backen oder einfach nur so, weil man Lust darauf hat!

Tatsächlich wurden aus den 2 Autostunden 3 und irgendwie brannte die Sonne volle Karacho aufs Auto und ich fürchtete, dass die Torte im Kofferraum Samba tanzte und dazu Caipirinha trank und erschöpft auseinander fiel, doch siehe da: 

Alles hielt und das Törtchen sah noch prima aus. 


Die Blumen drapierte ich natürlich frisch vor Ort und ein Anschnittbild musste ich dann auch von der Party aus machen, aber die Candy Bar passte farblich ja auch gut dazu!



Zitronentörtchen mit Himbeeren


Für 2 Böden à 20cm

Zutaten: 

- 160 g weiche Butter
- 3 Eier
- 240 g Zucker
- Abrieb und Saft einer Zitrone
- 1 TL Vanilleextrakt
- etwas Salz
- 400 g Mehl
- 2 TL Backpulver
- 200 ml Milch
- Himbeeren

- Schachlickspieße 
- Washi/ Masking Tape

- 500 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
- 3 gehäufte EL Puderzucker
- Himbeermarmelade 


Zubereitung:

1. Ofen auf 150°C stellen.
Zwei Formen á 20cm mit Backpapier einspannen, überstehendes Papier wegschneiden und Seiten mit Butter einpinseln. 

2. Butter, Zucker, Salz und Vanilleextrakt schaumig rühren. 
Eier dazugeben und weiter rühren. 
Mehl und Backpulver miteinander mischen und im Wechsel mit der Milch zur Masse geben und alles gut durchmixen. 
Abrieb und Saft der Zitrone dazugeben und mit einem Küchenspatel unterrühren. 

Alles auf beide Formen verteilen
und bei 150°C etwa 30 Minuten backen. 


3. Etwa 3 EL Himbeermarmelade leicht erwärmen und durch ein Sieb streichen, damit die Kerne nicht in die Creme kommen. 
Puderzucker und Frischkäse gut miteinander mixen und die Marmelade dazugeben und nochmals alles gut durchmixen. 
Am besten macht ihr das mit der Marmelade löffelweise und schaut mal, wie intensiv rosa ihr die Creme wollt. 

4. Einen Boden auf einen Kuchenteller platzieren, oben etwas begradigen und reichlich Creme darauf verteilen. 
Den zweiten Boden ebenfalls begradigen und dann auf den ersten Boden legen und ebenfalls reichlich Creme darauf verteilen und gut um das Törtchen herum verstreichen. Da mir das ganz gut gefällt, habe ich einfach viel verstrichen, damit man den Kuchen noch durchsieht. 


Himbeeren verlesen und schön auf die Torte verteilen. 

Wenn ihr keine Blümchen nehmen wollt, dann nehmt die doppelte Menge an Himbeeren und verteilt sie schön auf dem Törtchen. 

5. Masking Tape um die Schaschlikspieße wickeln und Fähnchen daraus schneiden. 
Die Torte damit verzieren. 


Fertig!

Gar nicht schwer und die Torte hält einiges, schmeckt lecker 
frisch und sieht auch noch zauberhaft aus! 

Über so ein Törtchen würde sich doch jeder freuen!



Zuckersüße Grüße

Eure Fräulein Zuckerbäckerin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über euer Feedback