Heiß auf Eis - Mövenpick Trend Tour (Werbung)



Halli hallo ihr Zuckersüßen, 

ich gehöre ja der Gruppe: "Eis geht immer, egal wie kalt es ist" an und ich bin immer wieder gespannt auf neue Eissorten und -kreationen. 

Letztens erst habe ich gerolltes Eis probiert.
Das wird auf einem kalten Stein verteilt, mit anderen Zutaten (wie Keksen oder Kuchen) vermengt, auf der Platte glatt gestrichen und dann zu rollen gespachtelt. 

Interessant.

Als ich zu der Mövenpick Trend Tour in Flörsheim eingeladen wurde, konnte ich da nicht nein sagen, da der Name der Veranstaltung mich bereits so neugierig gestimmt hatte!

Ich muss gestehen, ich bin der Schoko - auf Schoko - mit Schoko Fan.
Das sieht nun allerdings nicht immer appetitlich aus...

also braun auf braun auf braun oder so ähnlich. 

Als ich in der Chamäleon Beach Bar in Flörsheim ankam, war ich so hingerissen von der Location, wie nur möglich.
Tatsächlich wohne ich gar nicht weit von der Beach Bar weg, war bis jetzt allerdings noch nie hier gewesen. Und da habe ich wirklich was verpasst.

Draußen herrschten gefühlte 8 Grad mit Regen..


Drinnen Strand- und Urlaubsfeeling pur!
Palmen, Sand und alles in einem Strandpavillion-Ambiente. 

Passender zum Thema "Eis" geht gar nicht!

Außerdem durfte ich dort auch die liebe Graziella von Graziellas Foodblog kennen lernen!
Und sie stand mir auch als Handmodell bei!

Die obligatorische Blumenkette gab es direkt bei der Begrüßung dazu.

Den Außenbereich konnten wir allerdings nicht nutzen, aber das war gar nicht schlimm. Drinnen fühlte man sich gleich wie im Urlaub!


Und überall gab es Eis von Mövenpick und so viele Sorten, die ich noch gar nicht kannte.

Besonders lecker fand ich "Espresso" und "Coco-Schoko". 

Ich bin ein totaler Cremeeis-Fan!



Gedacht war die Veranstaltung für Eis-Café- und Restaurantbesitzer und die Idee dahinter: 

Neue Eiskreationen für Kunden wagen und ausprobieren.


Dazu gab es eine 1 1/2 stündige Einführung mit Kreationen.
Auf einer Bühne wurden von Konditoren und Eisspezialisten alle erdenklichen Arten von Eiskombinationen vorgeführt und kreiert. 

Und wir sprechen hier nicht (nur" vom herkömmlichen Erdbeerbecher, sondern von Vanilleeis mit Wasabikruste oder Cashew-Sauerrahmeis gewälzt in Paprikagemüse!

Das Eis wurde auf Tellern angerichtet, in Weckgläser gedrückt oder auf Schieferplatten verteilt. 
Also mal weg von der 01815 Eisschale, die sicherlich alle von ihrem Lieblingseissalon kennen.

Besonders schön fand ich die Kreationen im Glas 
(ihr findet eine kleine eigene Kreation weiter unten im Post).
Da gab es z.B. ein Redbull-Wodka-gelee im Glas und darauf kam dann noch eine Kugel Vanilleeis. 


Nach einer kleinen Pause, in der wir mit köstlichem Fingerfood verköstigt wurden, teilten sich alle Anwesenden auf drei Stationen auf.
Besagte Stationen dienten noch einmal der genaueren Vorführung von außergewöhnlichen Kreationen oder zeigten einfach noch einmal "herkömmliche" Eisbecherkreationen, wie etwa der Erdbeerbecher, auf und lieferten gleichzeitig leichte und schöne Ideen, um die Eisbecher aufzupeppen. 


Mit aufgespießtem Obst, Joghurt statt Sahne oder Kuchenbröckchen kann man eigentlich jeden Eisbecher "pimpen"!


Und genauso eine Kreation will ich euch jetzt mal liefern!
Ganz einfach und schnell gemacht, vielleicht als Dessert für eine Dinnerparty oder aber auch zum Snacken für zwischendurch!



Natürlich könnt ihr alle Komponenten austauschen gegen die Dinge, die ihr oder eure Gäste mögen. 
Also auch andere Eis- und Obstsorten sind möglich!




Blaubeereisbecher mit Joghurt


Zutaten:

- 2 schöne Gläser
- 2 Kugeln Eis 
(ich verwendete Heidelbeer-Sahne von Mövenpick)
- 4 EL Joghurt 
(ich nehme gern 1,5% fettigen Joghurt, aber ihr könnt auch Sojajoghurt ... nehmen!)
- 100 g Blaubeeren (gewaschen und gut abgetrocknet)
- 1 TL Maisstärke
- etwas Zitronensaft
- etwas Wasser
- 1 Joghurtlöffel Zucker
- Kokosnussflocken (oder auch Knuspermüsli!)


Zubereitung:

1. 50 g Blaubeeren in einen kleinen Topf geben. Zucker und Zitronensaft dazugeben.
Etwa 3 EL Wasser dazugeben. Der Boden des kleinen Topfes sollte mit Wasser bedeckt sein. Maisstärke reinrieseln lassen und mit einem Schneebesen kurz aufschlagen, so dass sie nicht mehr sichtbar ist.

Alles aufköcheln lassen und immer wieder dabei umrühren.
Ihr erhaltet jetzt Blaubeerkompott/ Soße. 

Abkühlen lassen.

2. Je 2 EL Joghurt in zwei Gläser geben. 
Ein paar Blaubeeren hineingeben und etwas von dem Kompott dazugeben und mit Kokosflocken bestreuen. 
Nun kommt je eine Kugel Eis darauf.
Abschließend wieder Blaubeeren und Blaubeerkompott.

Und zum Schluss wieder Kokosflocken. 



Und das Rezept schmeckt auch super mit Knuspermüsli.
Geht auch gut zum Frühstück!


Ihr seht, Eis geht wirklich immer und mit ganz einfachen Kniffen kann man jede Eiskreation aufpeppen. 





Zuckersüße Grüße

Eure Fräulein Zuckerbäckerin  










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über euer Feedback