Spinnenkekse für Halloween



Bald ist Halloween. 


Also All Hallows Eve, der Abend vor Allerheiligen. 

Was genau Halloween ist, schreibe ich hier jetzt nicht (so Peter Lustig-mäßig). Das könnt ihr ja überall nachlesen. 

Viel interessanter wäre es zu wissen:

Was für Bräuche habt ihr?
Feiert ihr Halloween?

Was mögt ihr daran?
Und was eher nicht?




Was mich stört, sind die Kinder und Jugendlichen, die sich gar nicht verkleiden und doch an der Tür klingeln, weil sie Süßigkeiten wollen. 

Also wirklich! 

Und wenn man ihnen nichts gibt, muss man sich vor fliegenden Eiern fürchten. Wirklich. 



Ich mag jede Gelegenheit zu backen. 
Und an Halloween mag ich die gruselige Atmosphäre und all die Süßigkeiten, die wie gruselige kleine Monsterchen aussehen. 
Aber zu gruselig darf es bei mir nicht sein.
Ich bin nämlich eine Angstbacke. 
Im Dunkeln fürchte ich mich schon, egal ob Halloween, Geisterstunde oder nicht. Und wenn es in der Wohnung dunkel wird, muss ich immer überall Licht machen, damit ich vom Wohnzimmer ins Bad komme und zurück. 



Ihr wisst vielleicht, dass ich Tiere liebööööö. Fast alle. 
Käfer und Spinnen mag ich gar nicht. Iiihhhh. Nein. 

Aber so ein paar Spinnen zum Essen?

Haach. Ich weiß nicht. Vielleicht auch nur zum Ansehen oder weiter verschenken?
Oder vielleicht in die Brotdose von einem Kollegen legen und darauf hoffen, dass sich die Person dolle erschreckt. 
Das ist gut.

Genau!

Und deshalb gibt es jetzt Spinnenkekse.



Ich habe Oreo Kekse verwendet, aber ihr könnt auch andere Doppeldecker Kekse nehmen. Auch selbst gebackene!
Und die Menge könnt ihr natürlich anpassen. 





Spinnen Kekse für Halloween


Zutaten für 10 Kekse:

- 10 Oreo Kekse (oder andere)
- Zuckeraugen 
- 2 Lakritzschnecken (oder Zuckerschnüre)
- 50 g weiße Schokolade (es geht auch Zuckerguss)

- 1 Zahnstocher


Zubereitung:

1. Schokolade hacken und im Wasserbad schmelzen. 

2. Die Kekse vorsichtig aufmachen. Falls sie brechen, ist das nicht schlimm! 
Das kleben wir mit der Schoki. 
Lakritzschnecken aufziehen, so dass ihr einzelne Stränge bekommt.
Auch hier: 
Vorsichtig sein, denn sie brechen. 

3. Schneidet jetzt Lakrtitzbeinchen und legt sie auf die Keksseite mit der Creme. Gebt einen Klecks weiße Schokolade drauf und legt die Oberseite (ohne Creme) drauf. 
Ganz leicht andrücken. 

4. Wenn alle Beinchen fertig sind, nehmt ihr einen Zahnstocher und tupft ihn in die Schokolade. 
Gebt etwas Schokolade auf die Rückseite der Zuckeraugen und klebt sie auf die Oreokekse.

Lasst die Kekse im Kühlschrank kühlen, bis sich die Oberseite nicht mehr abziehen lässt
und fertig.


Und so habt ihr ganz schnell leckere und gruselige Halloween - Naschereien!

Für euch, die Kids oder die Kollegen.

Da hat jeder seinen Spaß daran.

Garantiert!



Zuckersüße Grüße

Eure Fräulein Zuckerbäckerin




Kommentare:

  1. Hihi bei mir gibt es dieses Jahr auch diese Spinnen. Ich liebe Halloween und vor allem liebe ich es, diese coolen Snacks zu zaubern.

    AntwortenLöschen
  2. Thihi :)

    Ich weiß genau, was du meinst :) Ich liebe Halloween auch.. aber ich grusle mich auch einfach sehr :)

    Da muss ich mal auf deinen Blog hüpfen du Liebe!

    Hab es noch ganz fein!
    Zuckersüße Grüße
    Tuba

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über euer Feedback