Mango Lassi - endlich summerfeeling!



Haach!!

Eeeendlich!

Könnt ihr es glauben?

Ich kann endlich mal ein Sommerkleidchen anziehen und ein Eis essen! Und muss nicht ständig die Strickjacke an- und wieder ausziehen!

Haach!! 


Ja, ja! Ich höre ja schon auf.. immer wieder das Wetter und so, ich weiß.

Die Handwerker sind im Moment über uns. Ich werde also (gar nicht) sanft mit Bohrer und Hammer geweckt! Und die sind ziemlich pünktlich! 
Um 7:30 Uhr geht es über uns rund!

Aber da bekommt ja dann auch gut was erledigt, wenn man so früh aufsteht!


Eigentlich soll man ja gaaanz viel trinken, aber ich bekomme das eigentlich nicht wirklich gut hin. 
Im Moment zwinge ich mich immer wieder dazu ein Glas Wasser hier und da zu trinken, so dass ich wenigstens mal auf einen Liter komme (oh Schreck! ich weiß, immer noch viiieel zu wenig)...

Aber wenn es warm wird, geht das ja oft wie von selbst und manchmal brauche ich etwas Fruchtiges und Frisches und ich liebööö Mango Lassi!


Neben selbst gemachter Limonade und Saftschorle, trinke Mango Lassi unglaublich gern!


Und der geht auch ganz leicht.

Eigentlich braucht man nur drei Zutaten: Mango, Joghurt und Milch (oder Wasser). 


Und dann einfach schön kühl im Garten, auf dem Balkon oder auf dem Sofa genießen!



Mango Lassi


Zutaten für zwei Portionen:

- eine Mango
- 250 g Naturjoghurt 
(ich habe fettarme genommen, 
aber ihr könnt einfach die nehmen, 
die ihr am liebsten mögt)
- Milch oder Wasser

- bei Bedarf etwas Zucker


Zubereitung:

1. Mango schälen und Fruchtfleisch in ein hohes Gefäß geben. Es sollten etwa 220 g bis 250 g Mangofruchtfleisch sein.

2. Joghurt dazugeben und alles pürieren.
Mit Milch oder Wasser verdünnen, bis ihr die gewünschte Konsistenz erreicht habt!

3. Ich trinke den Lassi gern ohne Zucker, da ich den frischen und säuerlichen Geschmack von Joghurt gern mag, aber ihr könnt etwas Zucker dazugeben, um den Lassi zu süßen.


Einfach in schöne Gläser füllen und servieren.

Oder kalt stellen bis ihr den Lassi servieren wollt, so könnt ihr das Getränk auch gut vorbereiten!



Und nun genießt noch ein wenig das gute Wetter ihr Zuckersüßen!


Zuckersüße Grüße
Eure Fräulein Zuckerbäckerin



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über euer Feedback