Ich lade ein zum Afternoon-Tea (Werbung)




Halli hallo ihr Zuckersüßen, 

nach dem Urlaub gibt es immer ein Ritual bei mir:

Waschen und putzen.

Sobald wir wieder daheim sind, packe ich den Koffer aus und bei mir kommt alles in die Wäsche, egal ob getragen oder nicht.

Und danach wird gestaubsaugt und geputzt und manchmal sogar noch aussortiert.
Denn im Urlaub merke ich immer, dass man gar nicht soviel zum Leben braucht (jajajajaaa)!

Was macht ihr nach dem Urlaub?

Habt ihr vielleicht auch ein Ritual?

Ich bin unglaublich gern auf Reisen und vermisse eigentlich so gut wie nichts!
So gut wie nichts, außer meiner Küche und das Backen.

Und dieses mal war meine Vorfreude groß, denn ein riesen großes Paket von Leonardo erwartete mich mit den schönsten Sachen!
Einige von euch wissen sicherlich, dass ich gerne Tee trinke (jaja, eine Teetrinkerin) und besonders gern liebe ich die Tradition des 5-Uhr Tees in England.

Kennt ihr die?

Genau!!

Afternoon Tea!

Wie bei der Queen (thihi).


Und so purzelten mir die Ideen förmlich so aus dem Kopf als ich die ganzen Etageren, Tortenplatten und die zauberhafte Teekanne sah!

(Eine genaue Auflistung all der zauberhaften Sachen findet ihr unten!)

Im Moment ist der Marmor- und Betonlook ja auch sehr gefragt, aber zum Fotografieren eine ganze Marmorplatte anschaffen geht ja dann doch nicht wirklich. 


Aber die brauchte ich auch gar nicht, denn die tollen Platzsets aus Kork waren so fotogen (haach, die werde ich noch oft verwenden!)

Und nun nehmt Platz und trinkt eine Tasse Tee mit mir.

Esst Scones und Kuchen und natürlich Sandwiches bis ihr platzt! 


Himbeer Scones


Zutaten für 10-11 Stück 
(runde Ausstecher á 6-7cm)

- 80g Butter
- 80g Zucker
- 300g Mehl
- etwas Limettensaft
- Himbeeren
- eine Prise Salz
- 1 TL Vanilleextrakt
- 1 TL Backpulver
- 1 TL Natron
- 2 Eier (M)
- 50g Milch

Zubereitung:

1. Zwei Backbleche mit Backpapier verkleiden. 
Backofen auf 150°C vorheizen.

2. Butter und Zucker mit dem Mixer schaumig aufschlagen. 
Mit einem Holzlöffel die restlichen Zutaten, bis auf die Himbeeren, dazugeben. 
Jetzt entsteht ein krümeliger Teig. Kurz mit den Händen verkneten. 
Auf einer bemehlten Fläche den Teig mit den Händen etwas platt drücken bis der Teig etwa 2 cm dick ist. Mit einer runden Ausstechform oder einem Glas Kreise ausstechen und auf die Backbleche verteilen. Die Himbeeren vorsichtig in die Kreise drücken. 
Am besten immer mit dem Finger in den Kreis piksen und die Beeren hineinlegen. 
Lasst etwas Platz zwischen den Kreisen!

Die Scones bei 150°C etwa 25 Minuten backen bis sie goldbraun sind. 

Ich backe sie immer eher weiter oben, da sie bei mir im Backofen auf mittlerer Schiene unten zu braun werden!




Kokoskuchen mit Limettencreme und Himbersoße


Zutaten für eine runde Form á 20cm

- 200g Butter
- 200g Zucker
- 50g Kokosraspel
- 250g Mehl
- 2 Eier (M)
- eine Prise Salz
- 1 TL Vanilleextrakt
- 2 TL Backpulver

- 200g Mascarpone
- Abrieb von zwei Limetten
- Saft einer Limette
- 200g Sahne 
- 2 bis 3 EL Puderzucker

- 100g Himbeeren frisch oder TK
- 1 EL Zucker
- 1/2 EL Stärke

- rote Früchte nach Wunsch

Zubereitung: 

1. Backofen auf 150°C vorheizen.
Eine runde Backform mit Butter einpinseln oder mit Backpapier verkleiden.

Früchte verlesen und waschen.
Gut trocknen lassen.

2. Butter und Zucker schön schaumig schlagen.
Eier dazugeben und weiter mixen. Die restlichen Zutaten dazugeben und
alles zu einem geschmeidigen Teig schlagen.

Die Masse in die Form füllen.

Bei 150° etwa 50 Minuten backen.

3. Für die Creme die Sahne steif schlagen und Puderzucker einrieseln lassen.
Die Mascarpone, Limettensaft und Limettenschalenabrieb 
löffelweise dazugeben und alles zu einer
leckeren Creme schlagen.

Aber bitte nur ganz langsam und ganz kurz!
Sonst krisselt die Masse.

Einen kleinen Teil hebt ihr euch als Clotted Cream für die Scones auf!


4. Für die Soße die Himbeeren in einen Topf geben.
Etwas Wasser daraufgeben. So, dass die Beeren bedeckt sind.
Zucker dazugeben und alles aufkochen lassen.
Stärke in ganz wenig kaltem Wasser auflösen und zu der Masse in den Topf geben.
Nochmals alles aufkochen lassen
und die Soße durch ein Sieb streichen.

Die Soße schmeckt herrlich auch zu Joghurt oder Quark!

5. Den Kuchen auf eine schöne Platte legen.
Ich verwendete die schöne marmorierte Platte von Leonardo (Alabastro weiß 31).

Die Creme auf dem Kuchen verteilen. 
Das geht gut mit einem Löffel.
Dann kommen die Früchte darauf. 
Ich habe einige Früchte ganz gelassen und andere klein geschnitten.

Und zum Schluss kommt die leckere Soße darauf.


Shortbread mit Limette


Zutaten:

- 150g weiche Butter
- eine Prise Salz
- 80g Puderzucker
- Saft einer halben Limette
- Abrieb einer ganzen Limette
- 260g Mehl




Zubereitung:

1. Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und kurz in den Kühlschrank stellen.

2. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen und den Ofen auf 150°C vorheizen. 

3. Den Teig zwischen zwei Lagen Backpapier ausrollen 
und Rechtecke darauf schneiden. 
Für den typischen Shortbread-Look einfach einen Zahnstocher nehmen!

Shortbread auf das Backpapier legen und 
bei 150°C etwa 25-30 Minuten backen. 


Zweierlei Sandwiches

Für 3 bis 4 Personen


Eiersandwich 

Zutaten: 

- Toastbrot (ich verwendete große Toastscheiben)
- 4 gekochte und geschälte Eier
- 10g Senf
- 10g Joghurt
- 50g Mayonnaise
- etwas Schnittlauch
- Salz und Pfeffer

Zubereitung:

1. Die Eier in kleine viereckige Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. 
Die restlichen Zutaten dazugeben und gut verrühren.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Die Eiercreme erst einmal in den Kühlschrank stellen und den nächsten Belag vorbereiten.

Spargelfüllung:

Zutaten: 

- 250g grüner Spargel
- 1 Schlotte
- Olivenöl
- Frischkäse
- Salz und Pfeffer


Zubereitung: 

1. Schlotte in kleine Würfel schneiden.
Spargel waschen und die Enden wegschneiden. 

Am besten den Spargel so halbieren, dass man ihn schön in die Toastbrote legen kann.

2. Schlotten in wenig Olivenöl anbraten bis sich der Duft entfaltet.
Spargel dazugeben und noch einmal etwa 3-5 Minuten braten. 

Der Spargel sollte noch grün und knackig sein!

Spargel und Schlotten aus der Pfanne nehmen.



Zum Belegen der Toast:

1. Die Toastbrote aufeinander legen und die Rinde wegschneiden.
Die kann man an die Enten verfüttern oder Croutons daraus machen!

2. Eiercreme auf den Toasts verteilen und zweite Scheibe darauf legen.
Die Toasts in kleine Vierecke schneiden.

3. Die restlichen Toastbrote mit Frischkäse bestreichen.
Am besten auf beiden Seiten!

Die Spargelmischung schön darauf verteilen und die Toast halbieren.

Alles schön auf einer Etagere anrichten!



Ich weiß nicht, wie es euch geht, 
aber bei so kleinen Häppchen kann ich immer ganz oft zulangen und essen.

Da wird man nicht so schnell satt und kann von allem essen und das mehrmals (hihi).

Besonders schön ist es doch eine liebe Person mit einem solchen Afternoon Tea zu überraschen, 
was meint ihr?
Vielleicht einfach so?

Weil ihr der Person einfach mal Danke sagen wollt, 
oder Zeit mir ihr verbringen wollt. 


Bei gutem Wetter bietet sich der Balkon oder der Garten an. 

So ein Tee am Nachmittag in der Sonne ist doch sooo soo schön!

Da fühlt man sich fast wie im Urlaub
und in einer so schnelllebigen Zeit ist es doch wichtig sich ruhige Momente 
mit den liebsten Menschen zu schaffen,

was meint ihr?



Zuckersüße Grüße
Eure Fräulein Zuckerbäckerin



Ein großes Dankeschön an Leonardo für die zauberhaften Produkte!



Löffel: Flohmarkt

Etagere 2tlg. weiß Alabastro
Teetasse Relax
Untertasse Relax
Kuchenplatte weiß Alabastro
Dose 17x15
Stövchen Limito
Milchkännchen Delight 
(bei mir diente sie für die clotted cream!)
Zuckerdose Delight
Teekanne 1,5 L Balance
Geleedose Delight
Platzsets Kork 33x46 Betonoptik
Platzsets Leinen 36x48 basalto

alles von Leonardo




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über euer Feedback