Gefüllte Osterkekse und ein DIY



Ihr wisst ja, ich nutze jede Gelegenheit, die sich mir bietet, um zu backen. Und auch zu basteln! Und das Basteln kam echt zu kurz!

Und so kurz vor Ostern ist doch immer Ostereierfärben angesagt, oder?

Als Kinder haben wir das immer zusammen mit meinen Eltern gemacht!
Mein Vater hatte die ehrenwerte (paah, von wegen) die Eier auszupusten und wir Kinder durften dann schön mit Wasserfarben malen und danach durfte meine Mutter alles wieder aufräumen (natürlich mit Elan und Eifer, ajajaj und gaaar nicht jammernd).

Da habe ich wirklich schöne Erinnerungen daran!

Wie war das bei euch?

Macht ihr das vielleicht immer noch?



Dieses Jahr wollte ich die Eier mal auf natürlichem Wege färben, ohne viel Aufwand und Chemie!


Ich kennt meine Leidenschaft fürs Teetrinken (iiihhh Fencheltee und so) und da passen Kekse doch einfach immer! 
Und gefüllte Kekse sind doch noch besser, oder?

Genau!




Gefüllte Schokoladenkekse mit Zuckerperlen


Zutaten:

- 50 g Kakaopulver
- 150 g Mehl
- 1 Ei (M)
- eine Prise Salz
- 100 g weiche Butter
- 100 g Zucker

- Keksausstecher

Frosting:

- Zuckerperlen
- 100 g weiße Schokolade
- 170 g Frischkäse (Zimmertemperatur)


Zubereitung:

1. Zwei Backblecke mit Backpapier belegen.
Ofen auf 150°C vorheizen.

2. Die Zutaten für die Keksmasse mit den Händen zügig zu einem glatten Teig kneten.
In Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

3. Teig zwischen zwei Lagen Backpapier ausrollen.
Dann klebt er auch nicht!
Kekse ausstechen und auf das Backblech legen.

Etwa 15 - 20 Minuten backen und sehr gut auskühlen lassen.

4. Für die Creme die Schokolade im Wasserbad schmelzen.
Frischkäse mit dem Handrührgerät kurz schlagen.
Die etwas abgekühlte Schokolade dazu geben und schlagen bis sich alles gut vermischt hat.

Kekse füllen und einen zweiten Keks darauflegen und andrücken.
Den Rand säubern.

Zuckerperlen in eine Schale geben und die Keksränder hineindrücken.



Ostereier natürlich färben


Zutaten:

- Eier
- Heidelbeermuttersaft
- Cranberrymuttersaft
- Weißwein-Essig


Zubereitung:

Die Eier in einen Topf legen.
Für rosafarbene Eier nehmt ihr Cranberrymuttersaft. 
Bei mir reichte eine kleine Flasche (330ml).

Saft in den Topf geben und noch etwas Wasser dazugeben, bis die Eier nicht mehr zu sehen sind.

1 TL Essig dazu und alles gut aufkochen.

Je nachdem wie intensiv sie werden sollen, lasst ihr sie einfach länger drin!

Für lilafarbene Eier nehmt ihr Heidelbeermuttersaft und wiederholt den Vorgang 
mit einem sauberen Topf.
Achtung! Die Eier verfärben sich schneller als man denkt!  

Also wenn sie nicht zu dunkel werden sollen, 
gut bewachen!


Während des Kochens bekommen die Eier auch eine schöne Maserung!

Die gekochten Eier kann man zum Frühstück essen, 
als Snack für Zwischendurch, oder mit grüner Soße (köstlich).

Ich habe einen Kartoffel-Eier-Salat damit gemacht!



Zuckersüße Grüße
Eure Fräulein Zuckerbäckerin


Kommentare:

  1. Die Ostereierkekse klingen richtig lecker und machen sich optisch auch sehr gut auf der Ostertafel. Mit Heidelbeersaft will ich auch schon ewig mal färben, das muss ich jetzt wirklich mal in Angriff nehmen. :)
    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche!
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir du Zuckersüße!

      Also es gab weniger Sauerei als gedacht :)
      Demnächst will ich mich mal an Stoff heran wagen!

      Einen sonnigen Tag wünsche ich dir meine Liebe!

      Zuckersüße Grüße

      Löschen

Ich freue mich über euer Feedback