Erdbeeren und Rhabarber lieben sich



Es gibt immer wieder Kombinationen, die sich einfach lieben! So wie Banane und Schokolade... oder Himbeeren und Schokolade (ja, ja! Mit Schokolade geht irgendwie alles ^^) oder Cheesecake und Brownie ^^

Und Erdbeeren und Rhabarber sind einfach super zusammen. Die einen süß, die anderen sauer ^^ 

Ich freue mich immer riesig über die Rhabarberzeit! Da kaufe ich ganz viel, säubere ihn und friere ihn ein! So habe ich noch lange Freude daran ^^

Da kommt das Blogevent der lieben Mia von "Kochkarussell" genau richtig!

Denn ich habe ein ganz einfaches und leckeres Rezept dabei ^^

Erdbeer-Rhabarber Kuchen

Für eine runde Form 20-24cm (Durchmesser)

Zutaten:

- 140gr Butter (weich)
- 170gr Zucker
- 1 EL Vanillezucker
- eine Prise Salz
- 190gr Mehl
- 2 Eier (M)
- 1-2 Stangen Rhabarber (je nach Geschmack)
- 130gr Erdbeeren


Zubereitung:

1. Ofen auf 150°C stellen.
Eine Form einfetten.

Erdbeeren und Rhabarber waschen und putzen.
In Scheiben schneiden.

2. Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. 
Eier nacheinander zugeben und weiter schlagen.
Salz und Mehl dazugeben und vorsichtig unterrühren.

Sonst schlagt ihr die Luft wieder raus!

Zum Schluss kommt der Rhabarber dazu.


3. Die Masse in eine Form geben und die Erdbeerscheiben schön darauf verteilen.
Drückt die Erdbeeren etwas in den Teig.

4. Den Kuchen etwa 40-45 Minuten backen. 
Er sollte goldbraun und unter den Erdbeerscheiben durch sein!

Macht am besten die Stäbchenprobe!



Der Kuchen schmeckt warm und kalt! Und vielleicht reicht ihr noch etwas Sahne oder Vanilleeis dazu. Da kann keiner widerstehen! Versprochen ^^


Zuckersüße Grüße

Eure Fräulein Zuckerbäckerin




Kommentare:

  1. Liebes Fräulein Zuckerbäckerin,
    au ja, die Liebe von den süßen Erdbeerchen und Rhabarber kann ich nur unterstreichen. Die Kombination ist einfach knallergut. Wenn sich ein paar fruchtig-süße Erdbeeren zusammen mit spritzigem Rhabarber in einen fluffigen Teig kuscheln, kann das Ergebnis nur köstlich werden! :)
    Dein Kuchen sieht wirklich herrlich aus, fluffig und perfekt für eine große Portion Frühlingsglück.
    Vielen Dank für diesen tollen Beitrag! :) Magst du vielleicht noch den Eventbanner in den Post einbauen? Das wäre super :)
    Ganz liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Mia,

      vielen lieben Dank für deinen Kommentar ^^ Da freue ich mich riesig!

      Da ich zu doof bin um den Banner einzubauen (ja, wirklich :) habe ich meine Schwester gefragt ! Sie macht das bis morgen für mich ^^

      Zuckersüße Grüße

      Löschen
  2. Hey du Liebe,
    deine Bilder werden immer schöner, wirklich! Absolut toll! Mache bitte weiter so, auch mit deinen Rezepten. Einsame spitze!

    Nicht wundern meinen Blogspot-Blog gibt es nicht mehr. Duftpoesie ist zu WordPress gezogen und unter http://duftpoesie.de erreichbar.

    Liebsten Gruß,
    Sandra.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Sandra,

      tatsächlich habe ich mich schon gewundert (ui). Da schaue ich gleich mal bei dir vorbei. Also bei deinem neuen Blog ^^ Ich bewundere dich so! Du kriegst das alleine so gut hin!!

      Danke dir. Das freut mich ^^

      Zuckersüße Grüße

      Löschen
  3. Oh, das mit dem Einfrieren ist ja ne super Idee! Da muss ich wohl gleich nochmal los und ein bisschen Rhabarber kaufen :D
    Der Kuchen sieht klasse aus, darauf bekomm ich auch Lust!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Carolin,

      du bist echt ein Schatz ^^

      Da kann man Rhabarber noch das ganze Jahr genießen ^^
      Der ist ganz easy peasy und schnell gemacht und verzückt bestimmt deine zukünftigen Gäste ^^

      Zuckersüße Grüße

      Löschen

Ich freue mich über euer Feedback