Helau und Alaaf



Halli Hallo ihr Lieben,

ich weiß nicht, wie es euch geht, aber Fasching ist so gar nicht mein Ding (Ja, ja, ich habs schon ganz oft erwähnt, ich weiß :) Dennoch lasse ich gar keine Gelegenheit aus, um zu backen (außer ich habe keine Lust ^^ Kommt auch mal vorbei. Dann esse ich meistens hihii). Heute möchte ich euch ein ganz wundervolles Rezept von der lieben Fräulein Klein, nämlich aus ihrem ganz wundervollen Buch "Die wunderbare Welt von Fräulein Klein". Eines meiner liebsten Bücher und absolut empfehlenswert.
Die Deko habe ich dieses Mal auf sehr bunt beschränkt (höhö) und sie passt nicht nur zu Fasching (hab ich schon erwähnt, dass ich Fasching nicht so mag?), sondern auch zum Geburtstag oder einer anderen lustigen Party (Meine Schwester erzählte mir vor einigen Tagen von einer geplanten "Lasst uns alle betrinken" Party auf der Arbeit).




Passend dazu könnt ihr noch Mini-Gugl (Rezept hier) machen! Eignen sich super als Fingerfood und sehen zauberhaft auf jedem Buffet aus!


Holunderblüten-Cupcakes mit weißer Schokolade 

und bunten Zuckerperlen


Zutaten: 

- 100gr. Mehl
- 150gr. Butter
- 2 Eier
- 50gr. gemahlene Mandeln
- 1 TL Backpulver
- 75gr. Joghurt
- 2 EL Holunderblütensirup
- 80gr. Zucker
- 1/2 Vanilleschote
- Muffinförmchen (ausgekleidet mit Papierförmchen)

Für die Deko:

- weiße Schokolade
- weißes Frosting (Rezept hier)
- Zuckerperlen


Zubereitung:

Ofen auf 180°C vorheizen.

1. Butter und Zucker schaumig schlagen. Eier zugeben und cremig rühren. Joghurt unterrühren und das Mark der Vanille auskratzen und dazu geben.
Mehl mit Mandeln und Backpulver mischen und unterrühren.
Den Teig mit Holunderblütensirup verfeinern und alles in die Förmchen geben.

2. Etwa 25 Minuten backen und gut abkühlen lassen.

3. Weiße Schokolade langsam im Wasserbad schmelzen.
Muffins in die weiße Schokolade tunken und mit bunten Zuckerperlen bestreuen. 

4. Oder ich gebt etwas Frosting drauf und tunkt den Spaß dann in die weiße Schokolade und besprenkelt alles mit den bunten Zuckerperlchen!



Als witzige Idee habe ich noch kleine Partyhüte gebastelt.
Wenn ihr jemanden quälen wollt, der nicht gerne bastelt: Tadaaaaa! Lasst ihn diese kleinen Hüte basteln. Ich hab mir die Finger zusammengeklebt, Hüte immer wieder aufgerissen und eine schöne Sauerei gemacht 8yaaa! So gehört sich das). Und dabei bastle ich gerne!

Dazu schneidet ihr auch Vierecke aus Papier. Nehmt ein Papier, dass ihr schön findet. Achtet darauf, dass es nicht zu dick ist. 
Dann schnibbelt ihr zwei Dreiecke daraus! 
Jetzt müsst ihr nur noch die Enden einrollen und zusammen kleben.

Aus Krepppapier bastelt ihr kleine Kügelchen (solche mit denen man Lehrkräfte abschießen kann haha) und klebt sie oben auf die Spitze eurer Minihüte!

Ganz viel Spaß an alle, die gerne Fasching feiern!
Und auch an die, die es nicht gerne feiern (erwähnte ich bereits die Tatsache, dass ich dazu gehöre?)


Zuckersüße Grüße

Eure Fräulein Zuckerbäckerin




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über euer Feedback