Pralinen für den Valentinstag



Der Valentinstag rückt immer näher und da gibt es diejenigen, die sich freuen und die anderen, die nur mit den Augen rollen ^^

So wie z.B. mein Herzensmann, der meint, dass man sich beim Beschenken nicht nach einem bestimmten Tag orientiert.
Recht hat er da ja schon und doch freue ich mich immer über eine Kleinigkeit am Valentinstag :)

Geht es euch da anders?



Eine kleine Aufmerksamkeit ist doch immer schön und warum nicht einmal am Valentinstag der Lieblingsfreundin oder der liebsten Schwester oder Mama etwas schenken?

Das Herz einer Frau erfreut sich doch stets an liebevollen Kleinigkeiten ^^

Heute möchte ich euch einmal zeigen, wie einfach (und kostengünstig) es ist Pralinen selbst herzustellen.
Außerdem zeige ich euch verschiedene Möglichkeiten eure handgemachten Köstlichkeiten zu präsentieren :)

Selbstgemachte Pralinen


 Zutaten:

- 100gr. Schokolade (z.B. Vollmilch)
- 50gr. Nougat

Für die Deko:

- Zuckerperlen
- Zuckerherzen
- gehackte Nüsse
- Krokant

Außerdem:

- Pralinenformen aus Silikon




Tipp: 

Nehmt am besten Schokolade, die der beschenkte gerne mag. Das kann jede mögliche Marke sein.
Wenn ihr euch da unsicher seid, nehmt einfach eine gute Vollmilchschokolade.
Mit Vollmilchschokolade kann man nichts falsch machen!

Total toll schmeckt auch eine Schokolade, die mit Kaffeearoma versetzt wurde.
Oder ihr nehmt einfach einen Joghurtlöffel Kaffeepulver und rührt den in eure geschmolzene Schokoladenmasse dazu!

Zubereitung:

1. Die Schokolade in Stücke brechen.
Nougat klein schneiden und mit der Schokolade im Wasserbad schmelzen.

Immer wieder umrühren bis keine Klümpchen mehr da sind.

2. Die Masse in einen Spritzbeutel (oder Gefrierbeutel) füllen. 
Die Spitze abschneiden (aber nur ganz wenig, sonst schießt die Schokolade direkt raus ^^)

Die Nougatschokolade vorsichtig in die Pralinenförmchen gießen.
Macht die Form aber nicht ganz voll.

3. Die Form vorsichtig nach links und rechts ziehen, damit die Masse sich gut verteilt und etwaige Luftbläschen aufplatzen. 

Dadurch wird die Praline gleichmäßiger!

4. Jetzt die Pralinen verzieren. Ich habe mich für Krokant, Marshmallow und bunte Zuckerperlen entschieden.
Die Herzchen bekommt der Herzensmann und die bunten Rechtecke meine Schwestern ^^



5. Zwei Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
Keine Sorge, da passiert nichts! 
Danach aber die Pralinen nicht mehr Kühlschrank aufbewahren!




6. Jetzt die Pralinen schön verpacken ^^


Präsentation der Pralinen


Hier gibt es ganz viele verschiedene Möglichkeiten.


1. Nehmt ein Muffinförmchen (am besten aus festem Papier) und gebt zwei bis drei Pralinen hinein. 
Nehmt nun durchsichtiges Geschenkpapier und wickelt alles schön (und luftdicht ein).

Ich hatte noch Eisbecher aus Papier. Die fand ich so schön.


Dazu nehmt ihr einfach einen kleinen durchsichtigen Bodenbeutel (aus Zellophan mit Boden) und gebt einige Pralinen hinein. 
Anschließend luftdicht verschließen und in den Eisbecher geben. 
Da passt jetzt auch noch eine (vielleicht selbstgemachte?) Karte hinein.


Ich habe noch einen kleinen Geschenkanhänger gebastelt ^^

2. Für die zweite Variante braucht ihr nur ein durchsichtiges Beutelchen und masking tape.
Das Tape bekommt ihr im Bastelladen und die Tüte gibt es auch in Drogeriemärkten.
Achtet bei den Tüten aber auf die Größe!


Gebt einige Pralinen in den Beutel und verschließt ihn rundherum mit Tape.


Wenn ihr das Geschenk personalisieren wollt, nehmt ihr schönes Papier eurer Wahl.
Jetzt die Breite der Tüte abmessen und etwa wie lang ihr das Papier wollt.

Bei meinem Tütchen waren es in der Breite etwa 10cm.
Und bei der Länge habe ich mich auch für 10cm entschieden.
Jetzt einmal in der Mitte falten.

Mit einem schönen Stempel habe ich auf weißes Papier ein schönes Motiv gestempelt und auf die eine Seite des bunten Papiers geklebt.

Falls ihr keine Stempel habt, könnt ihr auch etwas am PC schreiben. 
(Oder handschriftlich! Auch sehr schön) 

Und jetzt einfach an das Beutelchen tackern und fertig ^^


3. Eine sehr individuelle Verpackung ist ein Kaffeebecher to go aus Papier ^^


Dazu braucht ihr Papier-Kaffeebecher mit Deckel.
Ich habe welche in einem großen Supermarkt entdeckt und auch in einer Drogerie rein zufällig ^^


Schneidet einen Becher auf.

Das ist eure Schablone!

Jetzt die Schablone auf schönes Papier übertragen. 
Nehmt am Rand oben und an einem Ende 1cm mehr!
Dann überlappen sich die Enden und man kann besser kleben :)

Als Kleber könnt ihr einen guten Bastelkleber nehmen (oder einen Alleskleber!).

Gut trocknen lassen!



Jetzt könnt ihr den Kaffeebecher schön dekorieren.


Die Pralinen im Beutelchen gut verschließen und in den Kaffeebecher legen und mit dem Deckel verschließen.
Das sieht total toll aus!


4. Falls ihr auch Schokoladentafeln gegossen habt (so wie ich höhö) könnt ihr diese zerteilen.
Macht das mit einem scharfen Messer und ganz vorsichtig, damit die kleinen Täfelchen nicht kaputt gehen.



Wickelt durchsichtiges Geschenkpapier (aus Zellophan) um die Täfelchen.




Wenn ihr die Täfelchen gemessen habt, könnt ihr Etiketten basteln und drauf kleben oder so wie ich lochen (einfach mit dem Locher) und mit einem schönen Faden umwickeln.

Fertig!

Und viel schöner als gekauft ^^


Die Beschenkten werden sich sicher riesig freuen, denn zum einen ist alles selbst gemacht und es schmeckt toll!
Da kann keiner ein leeres Portemonnaie als Grund nehmen, nichts zu schenken ^^


Viel Spaß beim Beschenken ihr Lieben

Eure Fräulein Zuckerbäckerin


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über euer Feedback